Aufbewahrungsfristen • Akten und Datenträger • Vernichtungsstufe •

Aufbewahrungsfristen

Die Fristen zur Aufbewahrung werden u.a. geregelt im:
* HGB Zivilrecht, BGB, ZPO
* Handelsgesetzbuch
* Steuerrecht, EStG, KStG, GewStG, AO
* Zivilrecht, BGB, ZPO

Vertrauensvollen Umgang mit Daten ist so wichtig wie nie.

Ferner im Aktiengesetz, Banken- und Versicherungsgesetz, Beamtenrecht, Gesetz zur Anpassung der Formschriften des Privatrechts und anderer Vorschriften an den modernen Rechts- und Geschäftsverkehr. Die Vernichtung von Unterlagen ist unzulässig, solange die Frist für die Steuerfestsetzung noch nicht abgelaufen ist.

6 Jahre:

Abtretungserklärungen, Akkreditive, Aktenvermerke, Angebote, Einfuhrunterlagen, Exportunterlagen, Frachtbriefe, Geschäftsbriefe, Gutachterliche Stellungnahmen, Handelsbriefe, Preislisten, Protokolle, Prüfbücher/Wartungsbücher KfZ, Reklamationen, Schriftwechsel, Schulungs- und Ausbildungsnachweise, Statistiken, Unfallanzeigen, Unfallprotokolle, Versand- und Frachtunterlagen und Zollbelege

10 Jahre

Abrechnungsunterlagen, Änderungsnachweise der EDV-Buchführung, Anlagevermögensbücher und -karteien, Anlieferungsscheine, Arbeitsanweisungen, Aufträge/Auftragsformulare, Ausfuhrunterlagen, Ausgangsrechnungen, Außendienstabrechnungen, Bankbelege, Bankbürgschaften, Begleitscheine, Beitragsrechnungen, Belege für Buchfunktion, Bestandsaufnahmen und -meldungen, Betriebsberechnungsbögen, Betriebskostenabrechnungen, Betriebsprüfungsberichte, Betriebstagebücher, Bewertungsunterlagen, Bewirtungsunterlagen, Bilanzen, Bilanzunterlagen, Buchungsanweisungen, Buchungsbelege, Darlehensunterlagen, Dauerauftragsunterlagen, Debitorenlisten, Depotauszüge, Eingangsrechnungen, Einheitswertunterlagen, Einsatzpläne, Schichtpläne, Eröffnungsbilanzen, Fahrtkostenerstattungsbelege, Finanzberíchte, Gehaltslisten, Gewinn- und Verlustrechnungen, Grundbuchauszüge, Grundstücksverzeichnisse (Inventar), Gutschriftsanzeigen, Handelsbücher, Handelsregisterauszüge, Hauptabschlussübersichten, Inventarlisten, Investitionzulagen, Jahresabschlüsse, Jahresabschlusserläuterungen, Journale, Kalkulationsunterlagen, Kassenberichte, Kassenbücher, Kassenzettel, Kontenpläne, Kontoauszüge, Konzernabschlüsse, Konzernlageberichte, Kostenpläne, Krankmeldungen, Kreditunterlagen, Lieferscheine, Leistungsnachweise, Lohnnachweise, Mahnbescheide, Mietunterlagen, Nachnahmebelege, Nebenbücher, Organisationsunterlagen EDV-Buchführung, Pachtunterlagen, Personalakten, Prozessakten, Prüfungsberichte, Quittungen, Rechnungen, Reisekostenabrechnungen, Sachkonten, Saldenbilanzen, Scheck- und Wechselunterlagen, Spendenbescheinigungen, Steuerunterlagen, Stundennachweise, Tagesberichte, Überstundenlisten, Urlaubsanträge, Verbindlichkeiten (Zusammenstellungen), Vermögensverzeichnis, Vermögenswirksame Leistungen (Unterlagen), Versicherungspolicen, Verträge, Wareneingangs- und Zahlungsausgangsbücher, Zahlungsanweisungen, Zwischenbilanzen.

20 Jahre

Unterlagen über Unfallopfer, Unterlagen über berufsgenossenschaftliche Verletzungsverfahren.

30 Jahre

Sterbefallanzeigen, Krankenakten (stationäre Patientenakten), Personalgesundheitsuntersuchungen, Betäubungsmittelbuch, Strahlenbehandlung (Aufzeichnungen und Berechnungen), Heimbewohnerakten, Darlehensverträge nach Vertragsende, Mahnbescheide, Mietunterlagen einschließlich Grundstücksunterlagen, Urteile und Prozessakten, Bankbürgschaften.

Sollten Sie Zweifel über die Aufbewahrungsfristen haben, wenden Sie sich an Ihren Steuerberater, der Ihnen zu diesem Thema detailierte Auskunft erteilen kann.

Zum Einsatz kommen je nach Menge und Beschaffenheit des Sammelgutes vom 2-Rad-Behälter mit 60l, 120l oder 240l Inhalt bis zum Absetz- oder Abrollcontainer mit 3.000 - 40.000l Inhalt. Nötigenfalls können bei ständig wiederkehrenden Leerungen auch Selbstpresscontainer eingesetzt werden, um Frachtkosten und den Verkehr auf Ihrem Betriebsgelände zu reduzieren.

Im Bereich Akten- und Datenträgervernichtung setzen wir auf spezielle Lösungen, die den jeweiligen Sicherheitsbedürfnissen unserer Kunden angepasst sind.